Extrude Hone Aerospace

Die Verbesserung der Leistung von Turbinentriebwerken ist eines der Hauptziele von Konstrukteuren in der Luft- und Raumfahrtindustrie. Leistung, Zuverlässigkeit, Kraftstoffeffizienz und Langlebigkeit der Komponenten sind allesamt wichtige Aspekte der Entwicklung von Turbinentriebwerken. Die Prozesse von Extrude Hone® sind wegweisend für die Erzielung hochwertiger Ergebnisse mit hocheffizienten Produktionsmethoden.

Neben der Erzielung besserer Produkt- und Fertigungsergebnisse können Ihnen unsere innovativen Lösungen helfen, durch Verringerung von Emissionen aufgrund von Verbesserungen bei der Kraftstoffeffizienz höhere Nachhaltigkeitsstandards zu erzielen.

Die Prozesse von Extrude Hone bieten Ihnen folgende Möglichkeiten:

  • Verbesserung des Luftstroms an Turbinendüsen, Laufrädern und Blisk-Rotoren.
  • Mehrere Prozesseschritte in einem Arbeitsgang.
  • Vermeidung von Rissen durch Reduzierung der Oberflächenbeanspruchung an Scheibenkanten unabhängig von der Geometrie.
  • Vollständige Automatisierung und Steuerung des Bearbeitungsprozesses zur Erzielung gleichbleibend zuverlässiger Ergebnisse.
  • Sicherstellung der höchsten Qualität selbst bei anspruchsvollen Spezifikationen.
  • Erhöhung der Geschwindigkeit der Komponentenfertigung selbst für schwierige Bereiche, wie interne Verschneidungen und Kanten.
  • Reduzierung von Kraftstoffverbrauch und Emissionen bei gleichzeitiger Optimierung der Motorleistung durch Steigerung der Durchflussraten und der Dauerfestigkeit von Einspritzkomponenten.

Weitere Informationen zu den Prozessen von Extrude Hone für die Luft- und Raumfahrtindustrie erhalten Sie hier:

Der AFM-Prozess (Druckfließläppen) von Extrude Hone ist ein excellenter Partner für die Oberflächenbehandlung von Komponenten in der Luft- und Raumfahrtindustrie, zumal er sich perfekt an die Geometrie dieser Komponenten anpasst und so die Möglichkeit zum Polieren in Strömungsrichtung bietet. Dies kann dazu beitragen, die Leistung Ihres Turbinentriebwerks zu erhöhen und gleichzeitig die Komponentenzuverlässigkeit zu verbessern. Die unterschiedliche Komponentenauslegung, die Höhe der Rotorblätter und die Zusammensetzung der Legierung stellen kein Problem dar, da Extrude Hone Werkzeug und Medien speziell auf die Anwendung abstimmen kann. Unser AFM-Prozess ist ideal für Anwendungen wie Laufräder, Verteiler, Blisk-Rotoren und Leiträder.

Der AFM-Prozess von Extrude Hone kann einen Radius bzw. eine Kantenverrundung an komplexen Formen und Geometrien, wie beispielsweise an den in der Luftfahrt typischen Profilen, erzeugen. Dies minimiert die spannungsbedingte Rissbildung, insbesondere resultierend aus der Strahlverfestigung. Die Kantenbearbeitung mit dem AFM-Prozess von Extrude Hone ist ein effektives Verfahren, das sich auch automatisieren lässt.

Unabhängig von der Auslegung des jeweiligen Profils (Tannenbaum u.a.) kann der AFM-Prozess von Extrude Hone Ihre Anforderungen erfüllen und Geometrien mit einem einzigen Radius oder einer Kombination verschiedener Radien berücksichtigen. Darüber hinaus unterstützt Sie unser AFM-Prozess bei der Beseitigung von Bearbeitungsmängeln aus der Zerspanung.