EXTRUDE HONE´s neue Technologie bietet eine fortschrittliche Möglichkeit der Oberflächenveredelung von 3D gedruckten Metallteilen, auch bekannt als ALM (Additve Layer Manufacturing). COOLPULSE™ löst das Problem von rauen Oberflächen bei 3D gedruckten Metallteilen, ermöglicht Ihnen aber weiterhin absolute Gestaltungsfreiheit der Bauteile. Dieses neue Verfahren bietet eine komplette Oberflächenbearbeitung in einem Arbeitsgang und ist, nicht nur deshalb, ein Meilenstein in der Weiterentwicklung der ECM – Technologie.


EXTRUDE HONE´s COOLPULSE™ ermöglicht es Ihnen Metallteile mit hohen Anforderungen an die Oberflächenqualität mittels 3D Druck herzustellen.


 

COOLPULSE VORHER
COOLPULSE NACHHER
COOLPULSE
COOLPULSE

WIE COOLPULSE™ FUNKTIONIERT:

 

  •  COOLPULSE™ ist eine ECM Technologie, basierend auf denselben Prinzipien der anodischen Auflösung von Metall
  • Zu beabeitende Werkstücke werden mit der Anode, das Werkzeug mit der Kathode, kontaktiert. Zwischen Anode und Kathode besteht ein Spalt durch den Elektrolyt geleitet wird.
  • COOLPUSE™ nutzt ein spezielles, pH neutrales & umweltfreundliches Elektrolyt, welches besonders gut Material an Rauheitsspitzen, Graten, Ecken & Kanten abträgt.
  • Die Stromdichte an diesen Punkten ist, verglichen mit flachen Oberflächen, höher. Das Ergebnis ist ein größerer Materialabtrag in diesen Bereichen und somit eine glattere Oberfläche.
  •  Das entfernte Material (Hydroxid) muß während des Prozesses aus dem Elektrolytfluß herausgefiltert werden, um eine konstant hohe Elektrolytqualität im Spalt zwischen Kathode und Bauteil zu ermöglichen.
  •  Es gibt 2 unterschiedliche Möglichkeiten die COOLPULSE™ Technologie anzuwende

Es gibt 2 unterschiedliche Möglichkeiten die COOLPULSE™ Technologie anzuwenden:


Bad-Technologie:

 

  • Das Bauteil wird zwischen 2 Kathodenplatten im Elektrolytbad platziert.
  • Stromdichte wird auf Ecken & Kanten konzentriert.
  • Wird sowohl für das externe Entgraten, als auch für das Veredeln der Oberfläche (Poliereffekt), verwendet.

Werkzeug-Technologie:

 

  • Bauteil & Kathode verharren in statischer Position.
  • Kathode bildet die Werkstückkontur, mit einem definierten Offset, nach, was einen gleichmäßigen Elektrolytfluss im Spalt ermöglicht
  • Gleichzeitiges Bearbeiten von inneren & äußeren Bereichen möglich

COOLPULSE™ Whitepaper

Was ist nun genau der Unterschied zwischen COOLPULSE™ und herkömmlichem ECM?

Obwohl COOLPULSE™ auf den Prinzipien des ECM Verfahrens beruht, gibt es doch einige grundlegende Unterschiede zwischen den beiden Verfahren:

  • Nutzung eines speziellen, auf die gleichmäßige und regelmäßige Verteilung des elektrischen Feldes über die Oberfläche des Bauteils hinweg, entwickelten Elektrolyten.
  • Weist einen größeren Materialabtrag als ECM auf.
  • Erlaubt größere Spaltabstände zwischen Bauteil und Werkzeug.
  • Die Maschinengrundplatte mit Werkstück, Vorrichtung und Kathode wird für die Bearbeitung komplett in das Elektrolyt getaucht.
  • Der Bearbeitungsschwerpunkt von COOLPULSETM liegt auf der Oberflächenveredelung und weniger auf dem Entgraten.

COOLPULSE™ Prozeß – Kathoden & Vorrichtungskonstruktion

Um dem Verlangen nach hoher Flexibilität und kurzen Reaktionszeiten der 3D DRUCK Industrie gerecht zu werden, hat EXTRUDE HONE® die Art und Weise der Kathoden- & Vorrichtungskonstruktion im Bereich ECM neu definiert.

  • Kompletter Werkzeugservice umfasst Design, Optimierung sowie 3D – Druck der Kathoden.
  • Machbarkeitsanalyse und Anwendungs-Unterstützung.
  • 3D – Druck der Kathode zusammen mit dem Bauteil
  • Upload von Anwendungsparametern über EXTRUDE HONE® CONNECT

COOLPULSE™ Produckdatenblatter

3D Ansicht des Bauteils
3D Ansicht des Bauteils
3D Ansicht der Werkzeugvorrichtung
3D Ansicht der Werkzeugvorrichtung
Kathodenausschnitt
Kathodenausschnitt

EXTRUDE HONE® CONNECT

EXTRUDE HONE® CONNECT bietet Ihnen den Zugang zur Welt von Extrude Hone

  • Direkter Upload von Parametersätzen für jede neue Anwendung
  • Update der Material-Parameter-Pakete
  • Upgrade der Maschinensoftware
  • Wartungsunterstützung durch Remote-Access
  • Unterstützung der Inbetriebnahme, Fehlerausschluß, Wartung und Service des CoolpulseTM Machine über eine Internetverbindung.
  • Integrierter VPN – Router
  • Erzeugt eine definierte Oberflächenstruktur des Bauteils sowohl im Mikro- als auch im Makrobereich.
  • Angemessener und kontrollierbarer Materialabtrag.
  • Poliereffekt an den innen- sowie außenliegenden Flächen.
  • Entfernt verbleibende Oberflächendefekte der Stutzstruktur vollständig.
  • Hohe Stromdichte an Ecken & Kanten des Bauteils ermöglicht eine konstante Kantenverrundung.
  • COOLPULSE™ bearbeitet interne wie auch externe Oberflächen gleichzeitig.
  • Bad-Technologie erlaubt die Bearbeitung größerer Oberflächen (nur außen).
  • Schnelle und kosteneffektive Werkzeugherstellung durch Benutzung von 3D-Druck Verfahren.
  • Patentierte Grundplatte ermöglicht eine einfache Bedienung. Keine Drahtverbindung zu den einzelnen Bauteilen mehr notwendig.
  • Bearbeitungs-Parameter für verschiedene Anwendungen können durch EXTRUDE HONE bereitgestellt und hochgeladen werden.
  • COOLPULSE™ benutzt pH neutrales, umweltfreundliches Elektrolyt.