DER AUFSTIEG DES GDI (BENZINDIREKTEINSPRITZER)

Mit Extrude Hone die Effizienz von Benzin-Direkteinspritzsystemen verbessern

 

Der Dieselgate-Skandal und die daraus resultierenden Diskussionen über Dieselfahrverbote haben den Verkauf von Dieselfahrzeugen stark beeinflusst. Im Jahr 2017 übertraf der Verkauf von Benzinfahrzeugen bereits denjenigen von Dieselfahrzeugen in Europa, das traditionell als Dieselhochburg galt, wo Länder wie Frankreich, Deutschland und Großbritannien sich in großem Maße gegen den Diesel wenden. Eines der Ergebnisse war die Verlagerung des Forschungsschwerpunkts im Pkw-Segment hin zur Hybridisierung. Dies bedeutet, dass der Verbrennungsmotor mit einem Elektromotor verkleinert und ergänzt wird.

Laut dem Verband ACEA (European Automobile Manufacturers Association) wurde der Rückgang des Dieselkraftstoffs „fast vollständig durch einen Anstieg der Verkäufe von Benzinfahrzeugen ausgeglichen“, und sie erklären, dass Autokäufer Diesel nicht gegen Hybriden oder volle Elektrofahrzeuge tauschen, sondern sie stattdessen auf verkleinerte Benzinautos umstellen. Viele große Automobilhersteller und ihre Tier 1-Zulieferer für Kraftstoffsysteme konzentrieren sich deshalb immer mehr auf die Entwicklung ihrer Benzin-Direkteinspritzung oder GDI-Technologie.

Obwohl die Betriebsdrücke in GDI-Systemen niedriger sind als die in Dieselsystemen (typischerweise 350 bar im Vergleich zu 2700 bar bei Dieselmotoren), was teilweise auf die Selbstzündung der Benzine zurückzuführen ist, sind viele Anforderungen ähnlich wie bei der Diesel-Direkteinspritzung und ein besserer Kraftstoffsprühkegel und eine bessere Kraftstoffzerstäubung führen zu einer saubereren und effizienteren Kraftstoffverbrennung, die zu einer Verringerung der Emissionen und einer besseren Kraftstoffwirtschaftlichkeit führt.

Nach langjähriger Unterstützung der Märkte für Dieselkraftstoffsysteme mit ECM- und Microflow-Technologien ist es nicht unnatürlich, dass sich OEMs und Tier 1-Zulieferer an Extrude Hone wenden, um die GDI-Systeme effizienter zu machen. Extrude Hone hat dies in den letzten Jahren unter Beweis gestellt und Kunden bei der Veredelung vieler GDI-Komponenten, einschließlich Düsen, Nadeln, Rails, Injektorbechern und Pumpen unterstützt.

Bei Düsen und Nadeln verwenden wir unsere Microflow-Technologie, um die Fließeigenschaften für ein verbessertes Sprühbild und Kraftstoffzerstäubung zu verbessern und gleichzeitig den Fluss mit Toleranzen von ± 0,5-1% zu kalibrieren, wobei die Flussrate um 15-20% zunimmt (Lift) oder ± 1-2% mit einem Lift von bis zu 50%.

Für Rails und Injektorköpfe verwenden wir unsere ECM-Technologie, um die Kanten zu verrunden, um die Gefahr der Rissausbreitung und des Versagens von Komponenten zu eliminieren. In Pumpengehäusen verwenden wir ECM zum Entgraten, um eine 100% ige Sauberkeit der Teile zu gewährleisten und gleichzeitig die Rissgefahr zu verringern.

Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu unserer MICROFLOW- und ECM-Technologie zu erhalten und wie wir Sie bei der Endbearbeitung von Kraftstoffsystemkomponenten unterstützen können

Jeff

About Jeff


Fatal error: Allowed memory size of 134217728 bytes exhausted (tried to allocate 2000168 bytes) in /homepages/29/d485551953/htdocs/clickandbuilds/de/wp-includes/functions.php on line 440