Die Initiative “MAKE IN INDIA” verspricht ein neues Zeitalter

Drawing on the combined power, foresight, and expertise of politicians, entrepreneurs, investors, and industry leaders, the Make in India movement hopes to turn the largest democracy in the world into a manufacturing and design hub, sparking new growth and international investment and inspiring confidence in India’s capabilities.

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts wurde Indien als vielversprechender aufstrebender Markt angesehen, aber 2013 fiel die Wachstumsrate auf den niedrigsten Wert des Jahrzehnts. Die Erkenntnis, dass ein Teil des Problems Verwaltungsengpässe waren, veranlasste Premierminister Nerendra Modi, die Administrationsverfahren zu überarbeiten, um Unternehmen mehr Raum zur Entfaltung zu ermöglichen. Das ultimative Ziel war “Weniger Staat, mehr verantwortliches Handeln.”

Die Initiative “Herstellung in Indien” brachte Offizielle und Branchenführer aus der ganzen Welt zusammen, um einen beeindruckenden Aktionsplan mit dem Ziel aufzustellen, den Beitrag des indischen Fertigungssektors bis 2020 auf 25% des BIP zu erhöhen und erheblich die ausländischen Direktinvestitionen in Infrastruktur, Verteidigung, Versicherungen und medizinische Geräte voranzutreiben. Um diese Ziele zu verwirklichen, werden veraltete Organisationsstrukturen abgebaut und durch transparente Systeme ersetzt. Hierbei fokussiert man sich auf die Förderung von Innovationen, die Entwicklung von Fähigkeiten, den Schutz von geistigem Eigentum und die Errichtung einer effektiveren Produktionsinfrastruktur.

Um dieses Ziel zu fördern, arbeitet das Ressort für Industriepolitik und Promotion (DIPP) mit spezialisierten Agenturen zusammen, um Ressourcen für Unternehmen und Investoren zu schaffen, einschließlich eines speziellen Helpdesks, einer Website und mehr als zwei Dutzend Branchen-Broschüren, die Strategien und Initiativen, Fakten und Zahlen sowie branchenspezifische Kontaktinformationen beinhalten. Diese Unterstützung soll Indiens Unternehmer befähigen, ihre Unternehmen weiter zu entwickeln als es vor einem Jahrzehnt möglich war.

Mit dem Ausblick einer gestärkten Industrie und dauerhaften öffentlich-privaten Partnerschaften kann die Initiative “Herstellung in Indien” beweisen, der erste große Schritt in Richtung eines neuen Indiens zu werden. Da die Produktions- und Entwicklungsindustrie wachsen, wird auch Indiens Bedeutung und Stellung in der Weltwirtschaft zunehmen. Dank dieser Transformation können neue Investitionen, sowohl ausländische als auch inländische, Indien in eine neue Drehscheibe des Handels und der Innovation verwandeln.

Make-In-IndiaExtrude Hone ist stolz darauf, ein Teil der Initiative “Herstellung in Indien” zu sein. Als die Erfinder von einigen der führenden Technologien für qualitativ hochwertige Oberflächenbearbeitung und -finishing freuen wir uns auf die weitere Teilhabe in der indischen Automobilindustrie, Luftfahrt, Biotechnologie und Energieindustrie. Hierbei werden wir unseren Kunden helfen, sowohl quantitativ, aber vor allem qualitativ zu wachsen.

Darüber hinaus unterstützte Extrude Hone, ein internationales Unternehmen mit Sitz in Deutschland, kürzlich in Indien das ECM (elektrochemische Bearbeitung) Die Vorteile des Verfahrens werden in unserem Bangalore Technical Center demonstriert. Unsere Ingenieure vor Ort entwickeln die Bauteilvorrichtungen und und führen Tests als Vorstufe zu der Massenproduktion durch. Die benötigten Werkzeuge werden auch vor Ort entwickelt und hergestellt.

Bei Extrude Hone stehen wir bereit, den Traum von der Initiative “Make in India” Wirklichkeit werden zu lassen.

Bruno

About Bruno